Home » Kultur » Currently Reading:

Ein Dieselianer als Moderator: Raoul Beck

März 17, 2013 Kultur No Comments

Dieselpartikel interviewte Raoul Beck, Schüler der Q12 und Moderator bei Radio Cisaria, über seine Moderatorentätigkeit:

DP: Wie kamst Du zu dem Job als Moderator bei Radio Cisaria?

Ein Bekannter arbeitete dort und hat mich zum „Probemoderieren“ mitgenommen, da der Sender für Samstag Abend eine Sendung für die “junge Generation“ auf diesem Planeten suchte. So wurde |►playbeck| ins Leben gerufen. Die Sendung gibt es bereits seit September 2012.

DP: Macht es Spaß? Was macht mehr Spaß, was weniger?

Das Moderieren in Verbindung mit der selbst erstellten Playlist ist richtig genial. Es bringt einen richtig in gute Stimmung. Ein genialer Nebenaspekt ist, dass man hier zum Chatten verpflichtet ist. Der Kontakt mit den Hörern ist stets zu suchen. Weniger lustig ist das „Vorbereiten“ der Sendung. Dies besteht hauptsächlich aus dem Zusammensuchen der in der Sendung zu spielenden Songs. Das kann teilweise sehr zeitaufwendig sein, teilweise aber auch sehr schnell erfolgen. Insgesamt gesehen überwiegen bei diesem Job aber die spaßigen Aspekte.

DP: Was muss man als Moderator können?

Man sollte spontan (viel) reden können und eine radiotaugliche Stimme haben. Auch mitbringen sollte man Durchhaltevermögen, da man möglichst jede Sendung halten sollte. Auch sollte man fähig sein, immer „gut drauf“ zu sein, zumindest vor dem Mikro. Schulische oder private etc. Probleme sollte man besser zu Hause lassen.

DP: Was für ein Konzept verfolgt Radio Cisaria?

Radio Cisaria erfährt im Moment viele Änderungen. Der Sender gibt den Moderatoren redaktionelle Freiheit, d.h. die in den Sendungen erstellten Playlisten kommen von den Moderatoren und nicht – wie bei den meisten Sendern – vom Radiosender. Die Musikauswahl sollte natürlich in das Konzept der Sendung passen. Radio Cisaria (RCI) spezialisiert sich im Moment auf den in Deutschland noch meist unbekannten Zweig ‘Alternative Musik’, das Programm bietet aber für jeden etwas.

DP: Wie möchtest Du Dich nach dem Abitur beruflich entwickeln?

Mein beruflicher Weg ist bislang noch etwas unklar. Da es mit dem Berufsziel Luftfahrt im Moment nicht sehr rosig aussieht, wäre der Beruf „Moderator“ in Erwägung zu ziehen, jedoch ist dieser Zweig ein eher schlecht bezahlter. Wir werden sehen, was das Leben uns so bietet.

DP: Wann bist du bei RCI auf Sendung?

Im Sender bin ich samstags ab 18:00h mit |►playbeck| auf Sendung, ab 20:00h mit dem L.A. Hitmix, und natürlich in der Moderatorrotation, d.h. nach Bedarf auch in anderen Sendungen wie z.B. der Plattenkiste. Der Sender ist via Radio-App auf Smartphones oder über den Livestream auf der Website www.radio-cisaria.de zu empfangen.

Der Sender sowie die Sendung |►playbeck| sind auch auf facebook zu finden: Link.

DP: Vielen Dank für das Interview … und viel Erfolg weiterhin!

 

Hier einige Hörproben von Raoul, mitten aus dem Studio:

 

Bildrechte: Raoul Beck / Radio Cisaria.

 

___

 

Comment on this Article: