Home » Welt » Recent Articles:

Tod des Schwimm-Weltmeisters Oen im Höhen-Trainingslager: Geht der Leistungssport zu weit?

Mai 2, 2012 Sport, Welt No Comments

Knapp ein Jahr nach dem rechtsterroristischen Attentat muss Norwegen erneut leiden: Schwimm-Weltmeister Alexander Dale Oen, Norwegens große Olympia-Hoffnung, ist im Alter von nur 26 Jahren verstorben: Er erlag beim Höhen-Trainingslager im US-Bundesstaat Arizona offensichtlich einem plötzlichen Herzstillstand unter der Dusche. Sein Trainer Peter Lövberg betonte: „Wir stehen alle unter Schock!”

Nur zwei Wochen nach dem ebenfalls durch einen Herzinfarkt verursachten plötzlichen Tod des italienischen Fußballspielers Piermario Morosini im Alter von 25 Jahren muss sich der Spitzensport die Frage gefallen lassen, ob er seine Teilnehmer nicht zu weit treibt: Immer jünger sind seine Opfer im allgemeinen Streben nach dem “immer höher, immer weiter, immer schneller, immer besser”. Wohin soll das führen?

Müssen wir uns an den Tod als “normale” Begleiterscheinung des Spitzensports gewöhnen, an den Tod als Kollateralschaden im Krieg um die Trophäen?

 

Bild: Wikimedia Commons

Jeder sechste Bürger in Deutschland lebt unterhalb der Armutsgrenze

März 27, 2012 Welt No Comments

Laut einer aktuellen Studie des Statistischen Bundesamtes (Link) galten im Jahr 2009 immerhin 13 Millionen Menschen bzw. 15,6 Prozent aller Einwohner in Deutschland als armutsgefährdet.

Damit liegt Deutschland zwar unter EU-Durchschnitt (16,4 Prozent), jedoch ist die Gefahr, in Armut zu geraten, hierzulande höher als in den meisten direkten Nachbarländern: So liegt die Armutsquote in der Tschechischen Republik beispielsweise nur bei 9,0 Prozent, in den Niederlanden bei 10,3 Prozent, in Österreich bei 12,1 Prozent und in Frankreich bei 13,5 Prozent.

 

Bei der Suche nach den Ursachen für die Armut ist … Weiterlesen…

Fakten zu Weihnachten

Dezember 9, 2010 Kultur, Uncategorized, Welt No Comments

Zumindest in Grundzügen sollte jeder das Weihnachtsfest kennen: Es wird die Geburt  Jesus Christus´gefeiert und deswegen beschenkt man sich untereinander. Es gibt aber auch ein paar Fakten, die nicht jeder über die “schönste Zeit des Jahres” weiß (unter anderem vielleicht auch wegen ihrer Nebensächlichkeit). Ich habe ein paar davon zusammengetragen und möchte sie einmal auflisten.

  • “Oh Tannenbaum” war früher ein Liebeslied. damals hieß die Zeile “wie grün sind deine Blätter” noch “wie treu sind deine Blätter”, es war also ein relativ trauriges Liebeslied.
  • England verbat zwischen 1647 und 1660 das Weihnachtsfest, wie wir es kennen, da es der Regierung zu “unchristlich” vorkam. Ich kann zwar verstehen, dass der Geschenkerummel, der heute und anscheinend damals herrschte, nicht mehr wirklich mit Weihnachten zu tun hat, aber ein Verbot ist doch übertrieben.
  • Den Weihnachtsbaum gibt es seit 1419.
  • Es gibt astronomische Theorien, was der Stern von Bethlehem gewesen sein könnte,
  1. Eine Konjuktion (wenn zwei Planeten von der Erde aus genau hintereinander liegen) von Jupiter(für die Babylonier der Stern ihres höchsten Gottes) und Saturn(der Stern, der für sie die Juden verkörperte). Daraus sollen dann die “Weisen aus dem Morgenland”, besser bekannt als heilige drei Könige, geschlussfolgert haben, das in Israel etwas großartiges passieren wird. Über dem allseits bekannten Stall müsste die Konjuktion dann im Zenit (also senkrecht) gestanden sein.
  2. Zur fraglichen Zeit soll es auch eine Supernova (Sternenexplosion) gegeben haben, die wohl wiederum über dem Stall gestanden haben müsste
  3. Der Komet, die Lösung, die ich am ehesten vermutet hätte, ist tatsächlich die Unwahrscheinlichste. Er wäre nicht nur mindestens 4 Jahre zu früh sichtbar gewesen, er hätte für die Babylonier auch als Zeichen für Unheil gegolten und das über-dem Stall-stehen wäre mit einem Kometen gar nicht erst möglich gewesen.
  • zu Weihnachten ist ganz schön viel passiert, was später extrem wichtig war. Zum Beispiel bekam Alfred Wegner 1911 einen Atlas(wow…) geschenkt, was ihn auf die Theorie der Plattentektonik brachte. Außerdem wurde 1930 die erste Fernsehsendung mit dem heute noch laufenden Prinzip ausgestrahlt.
  • Der Weihnachtsmann trug früher nicht zwingend rot. Auch in seinem Kleiderschrank steckten ein blauer und ein ungefärbter, also fellfarbener Mantel(die älteste dreidimensionale Darstellung zeigt ihn in blau). Die rote Einheitsfärbung wurde durch Coca-Cola eingeleitet. Was Werbung nicht alles bewirken kann…
  • das beliebteste Weihnachtslied ist  “White Christmas”.

So, nun seid ihr auf eine Weihnachtsausgabe von “Wer wird Millionär” vorbereitet. Ich jedenfalls wünsche noch frohe Weihnachten!