Home » Welt » Recent Articles:

§ Rechtsprechung in Augsburg – Ein Tag in der Staatsanwaltschaft

April 3, 2014 Aktuelles, Society, Welt No Comments

„Erheben sie sich bitte!“ Die Richterin Fuchshuber betritt selbstbewusst den Gerichtssaal, der Staatsanwalt sortiert seine Akten und Gesetzestexte. Der Angeklagte findet sich schließlich ebenfalls mit seinem Anwalt Schönauer in der Sitzung ein. Damit ist die Verhandlung offiziell eröffnet. Der Staatsanwalt trägt zuerst sein Plädoyer vor: In diesem wurde der Angeklagte der mutwilligen Körperverletzung an zwei Polizeibeamten beschuldigt, die ihn bei einer Verkehrskontrolle angetrunken vorfanden. Der Angeklagte hat nun das Wort. Seinen Angaben zufolge waren die Anschuldigungen zu überspitzt dargestellt, wenn auch nicht ganz falsch. Anschließend werden nacheinander vier Polizeibeamte, welche heute als Zeugen geladen sind, hereingebeten und schildern ihre Sicht des Tathergangs. Nach Vernehmung aller Zeugen stellte der Staatsanwalt einen Strafantrag, der vom Angeklagten und seinem Anwalt größtenteils akzeptiert wurde. Schließlich fällte die Richterin, nach einer kurzen Überlegungszeit, das Urteil: Vier Jahre auf Bewährung sowie 1.300€ Geldbuße und ein Anti-Aggressionstraining. Die Kosten für das Verfahren sind ebenfalls vom Angeklagten zu entrichten. Weiterlesen…

Nachruf auf Nelson Mandela

Dezember 16, 2013 Aktuelles, Society, Welt No Comments

Liebe Leserinnen und Leser,Mandela

dieser Artikel dient nicht dazu, irgendwelche Informationen über das Leben des Nelson Mandelas bekannt zu geben, da wir alle zurzeit über allen Medien von diesen Informationen überflutet werden. Wir alle wissen, dass Nelson Mandela im Alter von 95 Jahren am 05.12.2013 gestorben ist. Dieser Artikel dient dazu, ein kleines Denkmal an sein Grab zu stellen. Ein Denkmal, das auch als Mahnmal dienen soll. Damit die Worte und Taten Nelson Mandelas nicht vergebens sind.

Wenige Zitate habe ich gezielt aus einer ganzen Menge heraus genommen und durch diese Zitate möchte ich euch diesen Held der Gegenwart näher bringen.

  • „Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.“ (2002, Geburtstagsfeier von Walter Sisulu)
    Nelson Mandela veränderte durch sein Einwirken das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt.
    Er war z.B. ein führendes Mitglied des „African National Congress“ (ANC), der gegen die Apartheid kämpfte.
  • „Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.“(1993, nach der Nominierung für den Nobelpreis)
    Er kämpfte dafür, dass das Bildungssystem für alle – vor allem für die schwarze Bevölkerung – zugänglich gemacht wurde.
  • „Wer anständig, integer und verlässlich ist, muss Unmenschlichkeit und Grausamkeit nicht fürchten.” 2003, Veranstaltung des britischen Roten Kreuzes, London
    Er blieb diesen Prinzipien – trotz 27 Jahren harter Gefängnisstrafe als Unschuldiger – treu.
  • „Wirkliche Führer müssen bereit sein, alles für die Freiheit ihrer Menschen zu geben.“ (1998, Feierlichkeiten am 25. April)
    Im Gegensatz zu manchen anderen Führern ließ er sein Volk – was Gerechtigkeit angeht – nicht im Stich.
  • „Ich verachte Rassismus, weil ich ihn für barbarisch halte, egal ob er nun von einem schwarzen oder weißen Menschen kommt.” (1995, „Long Walk to Freedom“)
    „Wenn Du Frieden schließen willst mit Deinem Feind, dann arbeite mit ihm. Dann wird er Dein Partner.“ (1995, „Long Walk to Freedom“)
    Nelson Mandela bestrafte Weiße für den Rassismus in seinem Land nicht, sondern verzieh er ihnen.
  • „Eine kritische, unabhängige und investigative Presse ist der Lebensnerv jeder Demokratie.“ (1994, Kongress des International Press Institutes)
    Da in manchen anderen afrikanischen Ländern die Pressefreiheit nicht präsent war, setzte er sich für die unabhängige, freie Presse ein.
  • Als Schlusszitat:
    „Der Tod ist unvermeidbar. Wenn ein Mann getan hat, was er als seine Pflicht gegenüber seinen Leuten und seinem Land betrachtet, kann er in Frieden ruhen. Ich glaube, ich habe mein Möglichstes getan und kann deshalb für immer einschlafen.” (1994, Interview für eine Dokumentation)

Möge Gott ihn in den Himmel aufnehmen und die friedliche Welt – nach der Mandela sich so sehnte – verwirklichen.

Maurizio Karge

Bildrechte:
(c) Deutscher Bundestag / Presse-Service Steponaitis

Seltsame Weihnachtsbräuche

November 26, 2013 Aktuelles, Events, Kultur, Meinung, Welt No Comments

Andere Länder, andere Sitten. Das ist klar, aber in manchen Ländern gibt es seltsame Bräuche. Und da bald Weihnachten ist, beschäftigen wir uns mal mit Weihnachtsbräuchen.
Fangen wir mal mit Island an. Hier bringt nicht eine Person, wie in den meisten Ländern, die Geschenke. Sondern die 13 Weihnachtszwerge von den Bergen. Das sind Zwerge, die dem

Weihnachtsmann ein wenig ähneln. Allerdings kommen diese Wesen nicht gleichzeitig, sondern es kommt immer nur eins. Am 12.Dezember kommt der erste und dann jeden Tag einer mehr. So geht das weiter bis zum Heiligabend. Wenn die Zwerge, dann alle zusammen sind, wird gemeinsam ein Weihnachtsschaf gegessen. Danach geht jeden Tag ein Zwerg, das dauert solange, bis der Tag der Heiligen Drei Könige ist.um ehrlich zu sein finde ich diesen Brauch schon etwas kompliziert.

Weiter zu Ungarn. Hier wird am 13.Dezember begonnen einen Stuhl zu bauen. Der Stuhl besteht aus 7 verschiedenen Holzarten und soll vor Hexen beschützen. Er muss genau an Heiligabend fertig werden und wir dann zum Weihnachtsgottesdienst mitgenommen. Dort angekommen stellt man sich auf den Stuhl und hält nach Hexen Ausschau (ich glaube, dass sie eher nicht so oft welche entdecken, aber wer weiß).Jedenfalls schnappt man sich den Stuhl, wenn man eine Hexe erblickt und rennt nach Hause. Damit die Hexen einen nicht fassen können, wirft man Mohnsamen auf den Boden, die die Hexen brav aufsammeln müssen, bevor sie die Verfolgung wieder aufnehmen dürfen. Sobald man Zuhause angekommen ist,verbrennt man den Stuhl und ist für das nächste Jahr vor Hexen sicher.

tio nadal benita

ein echtes Tió de Nadal

In Spanien gibt es auch einen ziemlich seltsamen Brauch. Dort füttern die Kinder einen kleinen Baumstamm mit Brot und Obst, damit er an Weihnachten Süßigkeiten scheißt. Der Baumstamm, heißt dort Tió de Nadal (Weihnachtsonkel) und zieht am 8.Dezember in die Spanischen Haushalte ein. Er wird bist Weihnachten in eine Decke gehüllt und gefüttert. An Weihnachten wir dem Onkel dann ein Lied vom Kacken vorgesungen (in dem Lied wir zum Beispiel gesungen: “Scheiße Süßigkeiten und pisse Wein!”) und wenn die Decke entfernt wird, hat er Süßigkeiten, sagen wir mal gemacht. Wenn man nicht genau darüber nachdenkt ist er Brauch doch eigentlich ganz süß. Aber wenn man darüber nachdenkt….

Dann noch etwas Kurzes,  in Schweden schauen die Kinder an Heiligabend immer Donald Duck.

Bei meinen Recherchen habe ich auf einer englischen Seite noch etwas gaaanz seltsames gefunden. In Deutschland stellen die Kinder am 6.Dezember einen geputzten Schuh vor die Tür. Sie hoffen dann, dass dieser über Nacht von einem Wesen namens „Nikolaus“ mit Süßigkeiten befüllt wurde. Da sieht man mal wieder, dass unsere, einem sehr normal erscheinende Bräuche, für manche echt seltsam sind.

 

 

Bildrechte: Wikimedia Commons

 

Von Benita Behrendt

Circus Krone – Ein Beispiel für artgerechte Tierhaltung?

10. November 2013: Der große Circus Krone aus München steht auf dem Plärrergelände. In wenigen Minuten wird die letzte Vorstellung hier in Augsburg beginnen. Unsere Reporterin Luzia (12) ist für uns direkt vor Ort und gibt uns einen kleinen Einblick in eine faszinierende Welt der Clownerie, Tierdressur und Artistik:

Abbildung 1

Abbildung 1: Elefanten mit Reiterinnen

Atemberaubende Stille herrscht in der größten rollenden Zirkusstadt Europas, die seit dem 31. Oktober auf dem kleinen Exerzierplatz gastiert. „Zu Krones riesiger Zeltstadt gehören gegenwärtig fast 400 Menschen, 200 Tiere, mehr als 330 Wohn-, Pack- und Gerätewagen und ein Spielzelt für 4000 Personen.“(1) Circus Krone besitzt sogar eine eigene Feuerwehr, sowie ein Stromaggregat mit 1000 kW Leistung, eine KFZ-Werkstätte und die einzige mobile Behindertentoilette der Welt. Über 50 Artisten aus verschiedenen Nationen begeistern das Publikum mit ihren Kunststücken, von denen wir ja nun einige zu sehen bekommen werden. Weiterlesen…

Neue Atommüll-Endlager-Suche

Juli 5, 2013 Welt No Comments

Mit einem Standortauswahlgesetz, das Alternativen zu Gorleben prüfen soll, wird nun endgültig die deutschlandweite Suche nach einem neuen Atommüll-Endlager begonnen – und dies nach über 35 Jahren Konzentration auf den Salzstock Gorleben.

Bis Ende 2015 soll ein 33-köpfiges Expertenteam Grundlagen für die Suche aus rein wissenschaftlicher Sicht empfehlen und unter Anderem auch prüfen, welche Gesteinsschichten sich am besten für ein Endlager eignen würden. Bei der eigentlichen  Endlagersuche sollen vorraussichtlich fünf mögliche Standorte untersucht werden. Um die Organisation soll sich ein Bundesamt für kerntechnische Entsorgung, das 2014 gegründet werden soll, kümmern. Weiterlesen…

Wie heiratet man eigentlich in … ?

Mai 12, 2013 Welt No Comments

In unserer neuen Themenreihe Liebe & Sexualität geht es heute um Hochzeitsbräuche in verschiedenen Ländern:

Verliebt, Verlobt, Verheiratet?

Man sagt, es sei der schönste Tag im Leben, doch jeder stellt sich seine Hochzeit anders vor. Die einen wollen es märchenhaft, andere eher schlicht. In jedem Land wird sie anders gefeiert. Es gibt verschiedene Traditionen und Bräuche:

Die philippinischen Hochzeitsbräuche bestehen beispielsweise darin, Weiterlesen…

Deutschland – Retter oder Diktator?

März 28, 2013 Aktuelles, Welt 2 Comments

euro_versinktSchon lange  ist Griechenland nicht mehr in den Schlagzeilen. Die Medien haben genug über das Thema berichtet und suchen sich interessantere Brennpunkte. Allerdings gibt es neuerdings einen Aufschrei aus Zypern: Dort sollen alle, die 100.000 € oder mehr auf der Bank haben, 40 % ihres Vermögens an den Staat abtreten, um die Krise meistern zu können. Dies war wohl eine Idee aus Deutschland, so wirkt es jedenfalls auf die zahlreichen Demonstranten in Zypern: “Hitler, Merkel – The same shit” steht beispielsweise auf den Transparenten. Welche Rolle aber spielt Deutschland dabei? Weiterlesen…

Die Eurokrise: Wie kam sie zustande?

Januar 26, 2013 Welt 1 Comment

Schulden hatte sicher jeder von euch einmal gehabt. Aber in Millionenhöhe? Sicherlich nicht. Einige Länder der “Eurozone” wie z.B. Griechenland, Spanien, Portugal, Irland und Italien haben aber Schulden – und davon nicht wenig!

Das Ganze begann zunächst mit einer Überlastung der Kredite. Ungefähr im Jahr 2010 begann in dem südländischen Staat Griechenland die Absatzflaute. Daraufhin lieh sich das Land Geld bei reicheren Ländern wie z.B. Deutschland und Frankreich.

Um die Haushaltlöcher zu stopfen benötigte Griechenland jedoch weitere Kredite. Die Griechen verkalkulierten sich aber von Neuem und wurden folglich zum Schuldenland. Weiterlesen…

Rückblick über das Jahr 2012

Januar 4, 2013 Welt No Comments

2012Zum Jahresende blicken wir auf einige Ereignisse des Jahres 2012 zurück: Wir fangen mit dem 13. Januar an. In der Nacht läuft das Kreuzfahrtschiff auf einer 5-tägigen Kreuzfahrt auf einen Felsen auf und sinkt.

7. Tage später meldet Schlecker am 20. Januar Insolvenz an. Die Gründe sind Preise, Standort und Image. Weiterlesen…

Was das Smartphone uns verschweigt: Kinderarbeit und Bürgerkriege wegen Seltenen Erden

Dezember 23, 2012 Welt No Comments

Handys und Smartphones sind kleine Wunder der Technik und haben unser Alltagsleben verändert. Kaum einer weiß, wie viel Leid sie verursachen.

Die sogenannte Demokratische Republik Kongo in Ost-Afrika ist weltweit Hauptlieferant für das seltene Roherz Coltan (Columbit-Tantalit). Smartphone, Handy, Laptop, Playstation, MP3-Player, Auto- Elektronik – keines unserer geliebten High tech-Produkte kommt ohne Coltan aus. Es gehört zu den sogenannten „Seltenen Erden“, und diese Metalle sind elementarer Baustoff unserer digitalen Kommunikationswirtschaft. Weiterlesen…