Home » Society » Recent Articles:

Zensur und Internet in China

Bild 1Bild: Pexels

Wenn ihr an China denkt, fallen euch doch bestimmt sofort gebratene Nudelboxen oder Frühlingsrollen vom Bambusgarten ein. Jedoch sollten wir uns besser fragen, inwiefern sich unser Leben von dem eines Chinesen unterscheidet. Denken wir uns doch mal an den Ort, an dem sich viele von uns am liebsten den ganzen Tag aufhalten wollen würden. DAS INTERNET Dennoch ist nicht alles Gold, was glänzt. Hier findet ihr Informationen darüber, was euch nicht zur Verfügung stünde, wenn ihr in China leben würdet. Weiterlesen…

VEGETARISMUS UND VEGANISMUS

(ein Kommentar von Michelle Wendler)

Waren es 2009 laut einer Statistik, die einen Anstieg an Vegetariern und Veganern verzeichnet, noch 6,29 Millionen Vegetarier und Veganer allein in Deutschland, so sind es bereits 7,8 Millionen im Jahr 2015 gewesen. Doch wo liegt der Unterschied zwischen Vegetariern und Veganern und warum werden es immer mehr?

Während Vegetarier auf Fleisch verzichten, so verzichten Veganer zusätzlich noch auf den Konsum von tierischen Produkten wie Milch und Eier.

Viele Menschen, die den Gedanken hegen, auf ein fleischfreies Leben bzw. eines ohne Tierprodukte umzusteigen, denken gleichzeitig auch: “Was kann ich als einzelner Mensch unter 7,39 Milliarden anderen schon ausrichten?” und so passiert es oft, dass es bei diesem Gedanke bleibt.

cooking-ingredient-cuisine-kitchen Weiterlesen…

Pandabären und ihre Rolle in der Politik

Mai 3, 2017 Society, Welt No Comments

Bevor es mit dem Artikel los geht, ist hier ein kleiner Steckbrief über den Pandabären, damit ihr ihn etwas besser kennenlernt.

Steckbrief:

  • Name:             Panda (weitere Namen: Großer Panda, Riesenpanda, Pandabär)p1
  • Lebensraum:   Bambuswälder Chinas
  • Nahrung:         Bambus
  • Alter:               10-25 Jahre
  • Größe:            1,0-1,5 m
  • Gewicht:          60-140 kg
  • Wurfgröße:      1-3 Jungen

Der Panda ist dämmerungs- und nachtaktiv und kommt ursprünglich aus Zentralasien. Er ist ein Säugetier und Pflanzenfresser. Sein Fell ist schwarz-weiß. Der Bär ist vom Aussterben bedroht, und das zum größten Teil, weil die Menschen seinen Lebensraum zerstören.

Aber was steckt wirklich hinter der Geschichte der Pandabären und was wird mit ihnen gemacht? Weiterlesen…

Fairphone 2- neuer, besser, fairer?

Vor etwa zwei Jahren habe ich bereits über das erste Fairphone geschrieben und nun ist ein Nachfolger erschienen: das Fairphone 2. Was sich gegenüber dem ersten Exemplar geändert hat, möchte ich nun in diesem Artikel genauer beschreiben.IMG_1086

Arbeiterschutz

Für das Fairphone 2 wurde die Rohstoffkette für die Metalle, die im Handy vorhanden sind, überarbeitet. Gold wurde zu den Mineralien hinzugefügt, die konfliktfrei (d.h. ohne direkt einen Krieg zu unterstützen) gewonnen werden, in diesem Fall aus Südafrika. Außerdem wurde das Verfahren, mit dem die Rohstoffe auf ihrer Reise verfolgt werden, überarbeitet. Das hat den Vorteil, dass es einfacher ist, die Mineralien zu verfolgen und dass neue konfliktfreie Minen in die Produktionskette eingebunden werden, allerdings ist es jetzt auch möglich, dass nicht zertifizierte Metalle in den Handys landen.

Außerdem hat Fairphone die Partnerfirma für die Herstellung des Handys gewechselt: statt Guohong stellt nun Hi-P die Smartphones her. Weiterlesen…

Unterstufen-Ball am 18.02.2016 zum Motto NEON

Herzliche Einladung zum diesjährigen Unterstufenball.
Es beginnt am 18.02. 2016 um 16.00Uhr in der Aula.

 

3 LuisaGeppert_VictoriaBauer-5b
Weiterlesen…

Ice Bucket Challenge / Chocolate Bar

Dezember 5, 2014 Society, Welt No Comments

Die Ice Bucket Challenge

Doing_the_ALS_Ice_Bucket_Challenge_(14927191426)Fast jeder müsste bisher schon ein oder mehrere Videos der sogenannten “Ice Bucket Challenge” gesehen haben. All dies macht man für die sogenannte Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose). Bei ALS kommt es zur fortschreitenden Schädigungen der Nervenzellen, die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. Amyotrophe Lateralsklerose ist eine weltweit auftretende seltene Erkrankung, die im Moment Weiterlesen…

Black Sabbath: Godfathers of Metal

Es gab viele Bands in den frühen siebziger Jahren. Eine dieser Bands ist „Black Sabbath“. Ihre Musik war der Vorgänger des heutigen Metal und prägte diesen deutlich. Sie nahmen den Blues-Rock-Sound der späten 60er, wie z.B. der Bands „Cream“ und „Blue Cheer“ und veränderten ihn. So haben sie geholfen einen musikalischen Stil zu finden, der über Jahrzehnte Millionen von Fans begeisterte. Vor allem ihre ersten beiden Alben „Black Sabbath“ und „Paranoid“ waren ein großer Erfolg und gaben der Musikrichtung ein Gesicht. Mit ihren finster klingenden Riffs und Songs, der extremen Lautstärke und der dämonischen Ausstrahlung besaß „Black Sabbath“ bereits die wichtigsten Aspekte einer Metal Band. Sie komponierten Lieder, die sich mit sozialer Instabilität, politischer Korruption, den Gefahren von Drogenmissbrauch und dem Schrecken des Krieges auseinandersetzten. Oft kritisiert und von Radiosendern ignoriert, haben sie es dennoch geschafft Millionen von Alben zu verkaufen, bevor der Sänger Ozzy Osbourne eine Solo-Karriere im Jahr 1979 startete.

bs2

Geezer Butler, Tony Iommi, Ozzy Osbourne, Bill Ward (von li. nach re.) Das Foto entstand 1997 während der Wiedervereinigung.

Weiterlesen…

O Podengo: O cao de casa -Ein Hund, der jagt

Oktober 17, 2014 Aktuelles, Kultur, Society, Welt No Comments

lsfsadfSie sind bekannt für ihre Schnelligkeit, ihre guten Sinne und ihr freundliches Wesen. Vor allem aber für ihren Einsatz bei der Jagd. Der portugiesische Podengo stammt, wie der Name schon sagt, aus Portugal und zählt zur Gattung der windhundähnlichen Jagdhunde. Er kann von 20 cm bis zu 70 cm groß sein und 4 kg bis 30 kg wiegen. Unterschieden wird daher zwischen dem kleinen, dem mittleren und dem großen Podengo.
Wie bereits erwähnt werden Podengos und deren spanische Verwandte, die PodenCos, meist bei der Jagd verwendet. So wie es in England Jäger mit einem riesigen Rudel Beagles gibt, gibt es auf der iberischen Halbinsel Jäger mit großen Podengorudeln. Ein Leben als natürlicher Jagdhund in einem Rudel von Artgenossen und mit viel Auslauf also. Könnte man meinen, allerdings widerfährt vielen Podengos ein böses Schicksal.
Nicht selten werden diese anmutigen Hunde unterernährt und auf viel zu kleinem Raum gehalten, an einer Kette festgemacht und bis zu Jagd nicht beachtet. Ist diese dann vorbei, werden sie ausgesetzt oder gleich umgebracht.
Selbstverständlich trifft das nicht auf alle Podengohalter zu, allerdings ist die Anzahl der misshandelten Podengos so erschreckend hoch, dass sich bereits Organisationen zur Rettung und Erhaltung dieser Art, wie beispielsweise die „Podengos in Not eV“ am Forggensee (siehe: http://www.podenco-in-not.de/) gegründet haben. Weiterlesen…

Interview mit RADIO FANTASY

Zwei Mitglieder unserer Dieselpartikel-Redaktion durfte vor einiger Zeit die Studios des Augsburger Senders Radio FANTASY besuchen. Dabei haben wir Alexander Woldrich, aus dem Frühstücksradio von FANTASY, ein paar Fragen gestellt:

Fantasy 1

DIESELPARTIKEL: Was gefällt dir an deinem Beruf?

A. Woldrich: Ich finde es toll, dass ich jeden Tag mit dem Spaß der anderen Leute Geld verdienen darf. Ich habe einen Beruf, da bring ich die Leute in den Tag rein, bestenfalls gut gelaunt. Dann darf ich auch noch mit Musik arbeiten und es ist jeden Tag etwas Neues.

Die Bandbreite der Themen geht von ganz lustig bis ernst, denn ich finde, dass es keinen abwechslungsreicheren Beruf gibt als im Radio zu arbeiten. Weiterlesen…

§ Rechtsprechung in Augsburg – Ein Tag in der Staatsanwaltschaft

April 3, 2014 Aktuelles, Society, Welt No Comments

„Erheben sie sich bitte!“ Die Richterin Fuchshuber betritt selbstbewusst den Gerichtssaal, der Staatsanwalt sortiert seine Akten und Gesetzestexte. Der Angeklagte findet sich schließlich ebenfalls mit seinem Anwalt Schönauer in der Sitzung ein. Damit ist die Verhandlung offiziell eröffnet. Der Staatsanwalt trägt zuerst sein Plädoyer vor: In diesem wurde der Angeklagte der mutwilligen Körperverletzung an zwei Polizeibeamten beschuldigt, die ihn bei einer Verkehrskontrolle angetrunken vorfanden. Der Angeklagte hat nun das Wort. Seinen Angaben zufolge waren die Anschuldigungen zu überspitzt dargestellt, wenn auch nicht ganz falsch. Anschließend werden nacheinander vier Polizeibeamte, welche heute als Zeugen geladen sind, hereingebeten und schildern ihre Sicht des Tathergangs. Nach Vernehmung aller Zeugen stellte der Staatsanwalt einen Strafantrag, der vom Angeklagten und seinem Anwalt größtenteils akzeptiert wurde. Schließlich fällte die Richterin, nach einer kurzen Überlegungszeit, das Urteil: Vier Jahre auf Bewährung sowie 1.300€ Geldbuße und ein Anti-Aggressionstraining. Die Kosten für das Verfahren sind ebenfalls vom Angeklagten zu entrichten. Weiterlesen…