Home » Kultur » Recent Articles:

Der Asiate – Newcomer am Durchstarten

September 9, 2012 Kultur 6 Comments

Wir haben für Euch heute wieder mal ein exklusives Newcomer-Rapper-Interview mit dem aufkommenden Rap-Talent Der Asiate (Facebook-Fanseite), der sich in vor allem durch Rapbattles auf dem Youtube-Kanal Juliensblog einen Namen gemacht hat. Am Mikro saß für das a2d-Team: Sammy_B.

Augsburg2day: Wie lange hast du schon mit der Musik zu tun?

Der Asiate: Mit Musik zu tun habe ich seit 1999. Eminem und Tupac waren damals eben mein Geschmack. An sich rappe ich schon seit 3-4 Jahren.

Augsburg2day: Wie kamst du auf die Idee bei Juliensblog mitzumischen?

Der Asiate: Ein Freund von Picmention schlug mir vor, daran teilzunehmen; ich dachte einen Versuch ist es wert.

Augsburg2day: Denkst du, dass du Chancen auf den ersten Platz hast?

Der Asiate: Das kann ich kaum einschätzen. Klar, ich würde mich über einen Sieg freuen. Wenn es sein soll, dann wird es auch passieren.

Augsburg2day: Was hälst du von den bisherigen Kandidaten?

Der Asiate: Ahmed ist cool drauf, ich verstehe mich gut mit ihm. Tune ist übertrieben gut, in ihm sehe ich eine große Herausforderung. EmGi ist ein wirklich guter Rapper, aber gegen Tune hat er wahrscheinlich keine Chance.

Augsburg2day: Wie machst du nach dem Turnier weiter? Weiterlesen…

US-Wahlkampf mal musikalisch: Obama-Collagen zu “Call me maybe” und “Sexy and I know it”

September 8, 2012 Kultur No Comments

Nach dem Nominierungsparteitag der Demokraten liegt Obama in den Umfragen offensichtlich wieder vor seinem Kontrahenten Mitt Romney. Der Vorsprung ist jedoch knapp und der Wahlkampf bleibt spannend.

Nicht minder interessant zu beobachten sind die Nebenprodukte, die in diesem riesigen Wahlkampf-Zirkus entstehen – so beispielsweise der Youtube-Kanal baracksdubs, bei dem regelmäßig neue Tophit-Collagen aus Obamas Reden gebastelt und eingestellt werden. Weiterlesen…

Revolverheld-Gitarrist Kris gibt Konzert am Rudolf-Diesel-Gymnasium

Juli 2, 2012 Diesel, Kultur No Comments

Kris, Gitarrist der Gruppe Revolverheld und neuerdings auch als Solo-Künstler aktiv, gab am vergangenen Dienstag, den 26. Juni, ein Konzert am Rudolf-Diesel-Gymnasium in Augsburg: Im Rahmen der von Radio Fantasy und Red Bull organisierten Abi-Tour 2012-Tournee hatte sich die Schule beworben und den Zuschlag erhalten.

Der Künstler nützt die kreative Pause der Band Revolverheld derzeit, um sein eigenes, neues Album Immer wenn ich das hier hör zu präsentieren.

Das Konzert am Rudolf-Diesel-Gymnasium kam bei den Schülern aller Altersstufen gut an. Schülersprecherin Aylin Ergin dazu: “Es ist eine Riesen-Sache, wenn ein Musiker von diesem Format einfach mal so im Pausenhof der eigenen Schule spielt – So etwas sollte man eigentlich öfter organisieren!” Weiterlesen…

Interview mit dem Augsburger Rapper Fariza Kapo

Juni 23, 2012 Kultur No Comments
Augsbur2day: Fariza, wie hast du die Musik für dich entdeckt?
Fariza Kapo: Ich habe schon immer Hip-Hop gehört. Kool Savas hat mich damals sehr inspiriert, wobei ich ihn heutzutage überhaupt nicht mehr anhöre. Ich  habe mir damals ein Album von ihm gekauft und kurz darauf habe ich selber angefangen Texte zu schreiben.
Augsburg2day: In der Szene der Augsburger Rapper gehörst du zu den Bekanntesten. Unter anderem   hast du ein Feature mit „Automatikk“. Wie kam es dazu, dass landesweit bekannte Rapper ein Feature mit dir aufgenommen haben?
Fariza Kapo: Ich habe die Jungs über Facebook angeschrieben und so eben Kontakt aufgebaut. Wir haben uns zwar noch nicht getroffen, aber vielleicht ändert sich das irgendwann.
Augsburg2day: Was war der Anlass für den Track „Dieser Staat“? Weiterlesen…

Ist der Islam Teil Deutschlands? Über eine sinnlose Debatte …

Juni 7, 2012 Kultur No Comments

Stellen wir die Frage doch einmal anders herum: Ist der Islam nicht Teil Deutschlands? Und wenn ja: Warum nicht? Kann er es nicht? Darf er es nicht?

Oder: Welche Bedingungen müssten erfüllt sein um sagen zu können: “Ja, der Islam ist Teil Deutschlands” bzw. “Nein, der Islam ist nicht Teil Deutschlands”? Geht es um die Anzahl der Gläubigen? Oder der Moscheen? Oder bedarf es einer Berücksichtigung im Grundgesetz (in dem aber – ganz nebenbei – auch nichts vom Christentum steht, sondern nur etwas von der “Verantwortung des Volkes vor Gott”)?

Und: Teil wovon? Teil des Staates? Teil der Kultur? Teil der Gesellschaft? Was ist “Deutschland” in diesem Zusammenhang?

Vielleicht bringt uns ja ein Variablentausch weiter: Setzen wir an die Stelle des “Islams” doch einmal eine andere Geisteshaltung – die “Tierliebe”: Ist die Tierliebe Teil Deutschlands? Hier würden wir wohl “ja” sagen, wenn ein nicht unerheblicher Teil der Gesellschaft die Tierliebe pflegt und daraus eine Kultur macht, indem er selbst Tierhalter ist. Weiterlesen…

Eine vielversprechende Augsburger Sängerin: Interview mit Anastasiya T.

Ein Interview mit Anastasia Tsaregorodtseva, Schülerin am Holbein-Gymnasium in Augsburg und leidenschaftliche Sängerin.

augsburg2day: Wie lange machst du schon Musik?

Anastasiya Tsaregorodtseva: Ich singe seit ich 9 Jahre alt bin. Ich spiele seit 5 Jahren Klavier und seit 3 Jahren Gitarre und schreibe seit ich 10 Jahre alt bin meine eigenen Lieder.

augsburg2day: Hast du schon Bühnen- und Tonstudioerfahrungen gesammelt? Weiterlesen…

“Am liebsten fotografiere ich Architektur: Sie kann nicht weglaufen und verändert sich trotzdem, sogar stündlich”

In unserer Reportage-Reihe zu jungen Fotografie-Talenten im Raum Augsburg und Schwaben befragen wir heute Lorenz Weidinger, 18 Jahre alt:

augsburg2day: Lorenz, was bedeutet die Fotografie für Dich?

Lorenz: Fotografie bedeutet für mich in erster linie spaß und kreativität. man nimmt seine gesamte umwelt anders wahr, immer auf der suche nach neuen objekten. oft bin ich mit dem fahrrad unterwegs, was einem außerdem ein gewisses gefühl von freiheit und unabhängigkeit gibt. wenn ich fotografieren gehe, hab ich danach keine termine oder verpflichtungen mehr um einfach zu entspannen.

augsburg2day: Wie, wo, was fotografierst Du gerne? Weiterlesen…

Talk mit dem Augsburger Rapper Fatal Flex

augsburg2day: In deiner Vorstellung auf augsburgerrappnewz steht, dass dein Herz der Musik gehört. Wie kam es dazu, dass du mit dem Musizieren angefangen hast?

Fatal Flex: Ich wollte meine Phantasien, Kreativität und Gefühle in Musik umwandeln. Seit ich hören kann gehört Musik zu meinem Alltag. Aber ich wollte mehr als nur hören, denn ich habe sie gefühlt und ich wollte sie von mir aus wiedergeben.

augsburg2day: Wie lange machst du schon Musik?

Fatal Flex: Sieben Jahre lang mache ich Musik; in der Zeit habe ich vieles ausprobiert und mit dem Aufnehmen von Songs und allem was dazu gehört habe ich etwas später angefangen. Die Erfahrung war mir in erster Linie wichtiger.

augsburg2day: Hip-Hop ist eine Szene in der es immer wieder zu Streitigkeiten kommt. Gibt es jemanden, mit dem du bereits den ein oder anderen Konflikt hattest? Weiterlesen…

Interview mit Sarah Ego, Sängerin beim Weltreligionen-Konzert “Music for the One God”

Die Augsburgerin Sarah Ego gehört zu dem engen Kreis der Top-Musiker, die ihre jeweilige Religion beim Weltreligionen-Konzert “Music for the One God” repräsentieren dürfen. Sie ist 19 Jahre alt, Assyrerin und studiert für das Lehramt an der Universität Augsburg.

augsburg2day: Liebe Sarah, worum geht es beim „Music for the One God“-Projekt? Welches Ziel, welche Botschaft steckt dahinter? Wer ist daran beteiligt? Welche Termine, Städte stehen in nächster Zeit in Deutschland auf dem Plan?

Das multinationale Projekt “Music for the One God“, welches von dem türkischen Oudspieler und Komponisten Mehmet C. Yeşilçay geleitet wird, ist ein Musikprojekt, das hochrangige Künstler und Wissenschaftler aus Deutschland, der Türkei und Griechenland zusammenbringt und sowohl von der EU als auch dem türkischen Kulturministerium unterstützt und gefördert wird. Weiterlesen…

Augsburgerin Sarah Ego bei Weltreligionen-Konzert “Music for the One God” in Istanbul

Die Assyrerin Sarah Ego aus Augsburg wird – neben 30 weiteren deutschen und türkischen Instrumentalisten und herausragenden Sängern wie z.B. Ahmet Özhan und Countertenor Valer Barna Sabadusals – als Sängerin am „Music for the One God“-Konzert am 24. April 2012 in Istanbul teilnehmen:

Im Weltkulturerbe Aya Irini in Istanbul (siehe Bild) wird die sakrale Musik der drei monotheistischen Weltreligionen (Islam, Christentum, Judentum) erstmalig gemeinsam in einem Konzert erklingen. Drei weitere Auftritte in Deutschland geplant. Weiterlesen…