Home » Kultur »Sport »Uncategorized »Welt » Currently Reading:

Goalball – ein Spiel für Blinde und Nicht-Blinde

April 9, 2020 Kultur, Sport, Uncategorized, Welt No Comments

Goalball ist ein Spiel für Menschen mit und ohne Sehbehinderung. Das Spielfeld dafür misst 9 x 18 Meter. Wenn du das Spiel spielen willst, benötigst du einen 1.250 Gramm schweren Hartgummiball mit Klingeln, eine lichtundurchlässige Brille für die Mitspieler, die sehen können, ein Tor mit der Höhe von 1,3 Metern und der Länge von 9 Metern, zwei Schiedsrichter und zwei Teams mit jeweils drei Mitspielern.

 Goalball 1

Das Spielfeld ist in fünf gleich große Felder eingeteilt. Die Spieler dürfen sich nur vor dem Feld ihres eigenen Tores aufhalten. Die Tore, die sich über die ganze Breite des Platzes erstrecken, sind an der kurzen Seite der Felder. Die Linien am Boden machen die Orientierung leichter, da man diese fühlen kann. Somit wird das Spiel einfacher. Natürlich konzentriert man sich vor allem auf sein Gehör. Die Brillen müssen die Menschen, die nicht blind sind, immer tragen.

Goalball 2

Der Ball, der kleine Glöckchen beinhaltet, wird von der einen Mannschaft blind in Richtung anderes Tor geworfen. Dabei müssen die Gegner am Klingeln hören, wo sich der Ball befindet und versuchen, diesen abzufangen.  Wichtig ist, dass der Ball mindestens zweimal auf den Boden aufkommen muss. Trifft dieser in das Netz, bekommt die Mannschaft einen Punkt. Zweimal zwölf Minuten dauert dabei das Spiel, wobei es sehr anstrengend werden kann. Zwei Schiedrichter entscheiden, wenn es Streitigkeiten gibt und ob ein Tor erzielt wird.

 

Nun kannst du das Spiel Goalball immer spielen, da du jetzt alles weißt, was du brauchst.

 

Sofia Stegmüller – Klasse 6d

 

Bildrechte: www.wikipedia.de

Comment on this Article: