Home » Aktuelles »Sport »Uncategorized »Welt » Currently Reading:

Die WM 2014 ist vorbei

Juli 21, 2014 Aktuelles, Sport, Uncategorized, Welt No Comments

So schnell wie die WM 2014 in Brasilien angefangen hat, ist sie leider auch schon wieder vorbei. Am Sonntag, dem 13.07.2014 wurde im Estádio do Maracanã der diesjährige Weltmeister, nämlich Deutschland, gekürt. Ganz Deutschland feiert und ist überglücklich über den (seiner Meinung nach) redlich verdienten Sieg.

Jedoch sieht das nicht jeder so. Einige Anhänger anderer Mannschaften behaupten, dass ihr Team den Pokal eher durch Können mit nach Hause hätte nehmen sollen, und nicht wie Deutschland durch „bloßes Glück“. Auf den ersten Blick könnten die Fans des Siegerteams diese Leute als „neidisch“ und „unsportlich“ auffassen, jedoch müssen diese auch bedenken, dass sie an deren Stelle wahrscheinlich ebenfalls solche Kommentare von sich gegeben hätten. Als Argentinien und Deutschland zuletzt im Finale 1990 aufeinander trafen, entschied unsere DFB-Mannschaft das Spiel durch einen Foulelfmeter, geschossen von Andreas Brehme, für sich. Dieses mal entschied Mario Götze das Spiel mit einem Traumtor in der Nachspielzeit.

File:Copa Mundial FIFA 2014 Partido 64 Final Alemania-Argentina.svg  Aufstellung Deutschland gegen Argentinien (13.07.2014)             Quelle: wikimedia

 

Doch außer den beiden Finalisten gab es ja auch noch 30 andere Mannschaften. Welche hätten Eurer Meinung nach den Pokal statt Deutschland verdient?

Unserer Meinung nach hätten sich Chile, Costa Rica oder die USA auch den Pott holen können:

Chile zeigte eine starke Gruppenphase gegen Spanien, Australien und Holland. Erst im Achtelfinale gegen die schwankenden Brasilianer verließ sie im Elfmeterschießen das Glück.

Costa Rica war der Außenseiter in der Weltmeistergruppe D.
Trotzdem ließen sich die ,,Ticos“ von Trainer Jorge Luis Pinto nicht unterkriegen und wurden erster vor den Spitzenmannschaften Italien, England und Uruguay. Im Achtelfinale mussten die Costa-Ricaner gegen die Griechen  ran, die meiner Meinung nach völlig unverdient die K.O Runde erreicht hatten. Nach dem Sieg über die Südeuropäer im Elfmeterschießen mussten die Mittelamerikaner gegen sehr starke Holländer ran, das  Spiel endete wieder im Elfmeterschießen, doch diesmal waren die Ticos raus.

Eine andere Topmannschaft ist die der USA. Die Spieler vom ehemaligen deutschen Nationaltrainer Jürgen Klinsmann  zeigte ihre Qualitäten bereits im ersten Spiel gegen Ghana. Die US-Boys gingen nach ein paar Sekunden durch Dempsey in Führung. Das  Spiel gegen Portugal war für die Amis schon so gut wie entschieden, doch in der viel zu langen Nachspielzeit glich Varela  zum 2:2 aus. Gegen Deutschland  zeigten  sie attraktiven Fußball, verloren aber mit 0:1.
Trotzdem  konnte Klinsmann  mit einem guten zweiten  Gruppenplatz zufrieden sein. Im  Achtelfinale mussten die Nordamerikaner gegen den Geheimfavoriten   Belgien ran. Trotz einer starken Leistung  gewannen die Belgier mit 2:1.

Wer ist euer Geheimfavorit und wem hättet ihr den Titel gegönnt?
Schreibt es in die Kommentare.
Zur Auswahl stehen folgende qualifizierte Mannschaften:

Afrika:
Algerien (ALG)
Elfenbeinküste (CIV)
Ghana (GHA)
Kamerun (CMR)
Nigeria (NGA)
Asien:
Australien (AUS)
Iran (IRN)
Japan (JPN)
Korea Republik (KOR)

Europa:
Belgien (BEL)
Bosnien und Herzegowina (BIH)
Deutschland (GER)
England (ENG)
Frankreich (FRA)
Griechenland (GRE)
Italien (ITA)
Kroatien (CRO)
Niederlande (NED)
Portugal (POR)
Russland (RUS)
Schweiz (SUI)
Spanien (ESP)

Nord- und Mittelamerika:
Costa Rica (CRC)
Honduras (HON)
Mexiko (MEX)
USA (USA)

Südamerika:
Argentinien (ARG)
Chile (CHI)
Ecuador (ECU)
Kolumbien (COL)
Uruguay (URU)

Comment on this Article: