Home » Aktuelles »IT » Currently Reading:

iPhone5S & iPhone5C

November 16, 2013 Aktuelles, IT No Comments

Handy Überschrift

Endlich …

 

iphone5_ios7

Die neuen iPhones aus der siebten Smartphonegeneration von Apple kommen auf den Markt. Lange Zeit wurde auf sie gewartet und spekuliert.
… und jetzt sind sie da:

 

iPhone5S

Das 123,8 mm x 58,6 mm x 7,6 mm kleine und 112 g leichte iPhone 5s bekommt nicht nur in der Optik, sondern auch etwas in der Hardware verpasst.

iPhone5s_normal_Kopf

Das neue iPhone löst mit dem 4,0“ Retina Display bis zu 1136×640 Pixel (326 ppi) auf. Die Oberfläche des Bildschirms wird von einem widerstandsfähigem Spezialglas (Gorilla Glass) geschützt. Die rückwärtig belichtete Rückkamera (iSight) kann mit einer Auflösung von 8 MP Fotos und  Filme mit bis zu 1080p, also HD-Videos, aufnehmen, während es in der „Zeitlupenvariante“ mit 120 fps filmt, so aber leider nur mit 720p auflöst. Die Kamera verfügt auch über eine Serienbildfunktion, die bis zu 10 Bilder in der Sekunde aufnehmen kann. „True-Tone-Blitz“, so wird die Funktion, die die Farbtemperatur an das Umgebungslicht anpasst, genannt. Auch die Frontkamera bekommt mit der 1,2 MP starken Kamera eine HD-Auflösung von 720p zustande. Apple treibt sein neues iPhone mit einem 1,3 GHz 64-Bit-Dual-Core Apple A7 Chip an, der auch das neue Betriebssystem iOS 7 flüssiger und graphisch noch besser darstellt. Dieser Chip soll die doppelte Leistung gegenüber dem Apple A6 Prozessor bieten. Zahlreiche Signale, wie die des Gyrosensors, des Kompasses und des Bewegungssensor werden von einem M7-Coprozessor, bei dem es sich um einen 32-Bit-Mikrocontroller des Typs LPC18A1 von NXP Semiconductors handelt, verarbeitet. Auf 64-Bit-Architektur basierend, ist das iPhone 5s das erste Smartphone. Auch der RAM wurde auf 1 GB erhöht und verspricht so mit dem neuen Prozessor ein flüssigeres und schnelleres Bedienen der Apps und der Oberfläche.  Beim internen Speicher kann man zwischen 16, 32 und 64 GB wählen. Das iPhone besitzt auch über eine größere Sensorentechnik. Darunter gehören der 3-Achsen-Gyrosensor, der Beschleunigungssensor, der Annäherungssensor, der Umgebungslichtsensor und neu in der Familie, der im Homebutton integrierte Fingerabdrucksensor, der durch den auch hinzugekommenen Edelstahlring aktiviert wird.

 

iphone5c_vergleichiphone 5c

 Das 124,4 mm x 59,2 mm x 8,97 mm große und 132 g schwere iPhone 5c – und damit größer und schwerer als das iPhone 5s –  ist das neue iPhone mit Farbstil.

„Ein iPhone in Farbe. Das gibt es doch gar nicht!“. Dies würden bestimmt viele sagen, bis sie das neue iPhone in der Hand halten. Endlich kommt ein bisschen Farbe ins Spiel. Das neue iPhone kann in den Farben blau, rot, grün, gelb und weiß bzw. grau erworben werden.

Das 4,0“ Retina Display löst mit 1136×640 Pixel (326 ppi) auf. Die Rückkamera (iSight) kann Videos in HD (1080p) und Bilder mit 8 MP aufnehmen, Während die Frontkamera Fotos bzw. Selbstportraits mit 1,2 MP und Videos in HD (720p) aufnimmt. Angetrieben  wird das Smartphone mit einem Dual-Core Apple A6-SoC (System-on-Chip) Prozessor. Für die Auslastung sorgt ein 1 GB großer RAM während der interne Speicher zwischen 16 und 32 GB wählbar ist. Das 5c enthält den 3-Achsen-Gyrosensor, den Beschleunigungssensor, den Annäherungssensor und den Umgebungslichtsensor.iphone_5c_ios7 Das 802.11a/b/g/n  WLAN (802.11n 2,4 GHz und 5 GHz) und Bluetooth 4.0 sind eingebaut. Andere Funkverbindungen, sowie Mobilfunknetze, wie  LTE, EDGE, etc., sind verfügbar. Das iPhone 5c basiert auf einer 32-Bit-Architektur. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller ca. 250 Std. im Bereitschaftsbetrieb, 10 Std. im LTE-Internet und 10 Std. im 3G-Netz (Sprachverbindung). Insgesamt entspricht das neue iPhone 5c im Ganzen dem iPhone 5, statt einem Aluminiumgehäuse kommt ein verschiedenfarbiger Kunststoff zum Einsatz.

Vergleich Handys

Fazit:

Wer am liebsten nicht so viel Geld ausgeben will, aber trotzdem noch Farbe benötigt, der sollte sich das iPhone 5c verwenden. Wer die Farben nicht braucht, kann auch das iPhone 5 nehmen.
Wer meint: „Sicherheit und/oder Style ist bei mir ganz oben“, der sollte sich dem iPhone 5s zuwenden. Mit dem neuen Prozessor, dem Fingerabdrucksensor u.a. ist das iPhone 5s leichter und schneller zu bedienen. Dafür muss mehr Geld bezahlt werden.

Insgesamt ist das iPhone 5c eigentlich nur das iPhone 5 in einer anderen Hülle. Während das iPhone 5s an Technik und Optik zugelegt hat.

Von Marc Ferk

Bildrechte: Apple

 

Die Redaktion des Dieselpartikels freut sich über Kommentare (auch kritischer Natur) über die vorgestellten Handys und wird diese dem Artikel hinzufügen.

Comment on this Article: