Home » Aktuelles »Events » Currently Reading:

Contest@Augsburg: Band des Jahres 2013

Februar 17, 2013 Aktuelles, Events No Comments

Anfangs waren es 54 Bands und Gruppen, die an 13 Vorentscheidungen zur Band des Jahres 2013 teilnahmen. Am Sonntag, den 10.02. 2013 wurden im Halbfinale in der Kantine die letzten beiden Kandidaten für das Finale ausgewählt:

Es setzten sich die Geggen Gaggas (Wirtshaus- Metal, vgl. Bild rechts) und Prêk (Funkrock, vgl. Bild unten) durch. Beide werden zusammen mit drei weiteren Bands, die sich im ersten Halbfinale durchsetzten, am Finale am 28.03.2013 teilnehmen.

Die Bands Anion Carve (Alternative Pop), Natural Needs (Indie-Rock) und Sick und Dope (Rap) sind im Halbfinale zwar ausgeschieden, sollen hier aber auch vorgestellt werden:

 

Anion Carve: eine recht junge Band mit vier Mitgliedern, die vor kurzem noch Magic Mushrooms hießen. Sie haben die Kantine mit ihrem Alternative-Pop gerockt. Leider hat es die Band nicht ins Finale geschafft (Infos zur Band: Homepage).

Natural Needs hat bis zum Halbfinale das Publikum mit Indie-Rock begeistert. Die Band gibt es auch auf MySpace zu hören und zu sehen!

Unter dem Namen Sick und Dope trat ein Duo, bestehend aus “Da Fou” und “D-Matic”, nicht nur im Halbfinale des BdJ-Contests auf: Das Duo hat sich schon über viele andere Veranstaltungen in Augsburg einen Namen gemacht (z.B. Modular-Festival, Grenzenlos…) und war auch bereits live zu sehen – so beispielsweise als Vorgruppe zu Sexion d’Assaut. Weitere Infos über Sick und Dope findet Ihr unter www.sickunddope.de und YouTube.

 

Die Finalisten:

Ein umstrittener Gewinner des Halbfinale ist die Wirtshaus-Metal Band Die Geggen Gaggas. Sie selbst nennt sich auf ihrer Homepage “Die beschissenste Band der Welt”, aber ihre Zuhörer zählen sie wohl eher zur “besten” Band der Welt, da sie es bis ins Finale geschafft hat. Vielleicht könnt Ihr euch hier inspirieren lassen.

Prêk (vgl. Bild rechts), früher bekannt als die Funkastics, gehören seit dem 10.02. auch zu den Finalisten. Die drei Donauwörther werden auch beim Finale am 28. März das Publikum im Ostwerk mit Progressive Funk-Rock begeistern. Auch sie sind auf facebook zu finden.

 

Drei weitere Bands, die ebenfalls ins Finale gekommen sind (Sieger im ersten Halbfinale):

Arising Fear, eine Heavy Metal Band wird das Ostwerk Ende März richtig rocken, denn ihre Vorbilder sind Bands wie “Metallica” oder “Bullet For My Valentine”. Hier schon mal die Hörprobe und weitere Infos für junge Metal-Fans.

Auch Yellow Scoop spielt Rock im Finale, nur halt für die 60er und 70er Liebhaber. Außerdem gehört Blues und Soul zu ihrem Repertoire, und diese erst im September 2012 gegründete Band könnte sehr erfolgreich ihre Musikkarriere in Augsburg starten.  Bis dahin kann man auf facebook Fan dieser Band werden und die Neuigkeiten mitverfolgen.

Die Gruppe De la Cave, auch bereits Gewinner des Young Talent Awards (Auszeichnung ebenfalls am 10.02. in der Kantine),  ist eine junge Indie-Pop Band aus dem Raum Neusäß. Mit Erfolg gelingt es diesen vier Musikern mit deutsch-französischen Texten und ihrem eigenen Stil Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Auch hier gibt es Hörproben und eine Fanpage.

Jetzt könnt Ihr Euch am 28.03.2013 auf das Finale des Band des Jahres 2013 im Ostwerk freuen!

Weitere Infos unter http://www.band-des-jahres.de/

Eure Ellina :)

 

Foto: Mit freundlicher Genehmigung der Gegen Gaggas

 

___

Comment on this Article: