Home » Uncategorized » Currently Reading:

Cortana- Das „Siri“ für WindowsPhone

Dezember 19, 2010 Uncategorized No Comments

Microsoft’s Windows-Phones werden immer beliebter- allerdings haben diese einen großen Nachteil, den viele Benutzer schon bei Microsoft angeklagt haben. Es geht um den fehlenden Sprachassistenten, den es mit Siri und GoogleNow auf den Konkurrenzplattformen iOS und Android schon gibt. Microsoft will natürlich nachziehen, und hat bereits dieses Jahr eine erste Testversion veröffentlicht, die zurzeit in den USA als Beta-Version und in Deutschland und weiteren europäischen Ländern als Alpha-, also als Test-Version (allerdings nur in der Preview for Developers) verfügbar ist. Der Name „Cortana“ ist eine Hommage an die künstliche Intelligenz aus Microsofts Spiel Halo, die den gleichen Namen trägt (Cortana ist da allerdings anderer Meinung- siehe Bild). Ich habe bereits die englische und die deutsche Version von Cortana selber getestet und auch mit Siri verglichen.

Text1 Cortana-Logo

Wie Siri ist auch Cortana weiblich und braucht eine Internetverbindung zu den Microsoft- Servern, die den gesprochenen Satz verarbeiten. Die wichtigste Funktion eines Sprachassistenten- das Erstellen von Notizen, Erinnerungen, Weckern, Abspielen von Musik und Suchen im Internet- ist meiner Meinung nach bereits sehr gut umgesetzt worden. Anstatt einer kleinen Anzahl von bestimmten Eingabemustern wie bei Siri, kann man Cortana zum Beispiel das Erstellen einer Erinnerung mit mehreren verschiedenen Eingabemöglichkeiten und sogar mit gewöhnlicher Alltagssprache befehlen (Bsp.: „Cortana, wenn ich das nächste mal Papa anrufe, erinnere mich ihn nach … zu fragen!“). Man kann über Cortana auch seine Musik abspielen, nach Restaurants oder bestimmten Orten in der Umgebung fragen und die Suche läuft über Microsoft’s hauseigene Suchmaschine „Bing“. Das Erkennen der Sprache ist wirklich sehr sehr gut gelungen, und ist um einiges besser als bei Siri, da Cortana den Benutzer sehr viel weniger gar nicht oder missversteht. Was der größte Vorteil von Cortana ist, ist die Personalität des Assistenten, die bei Siri nicht so gut umgesetzt ist und die bei GoogleNow gar nicht vorhanden ist, und die orts- und personenbezogenen Erinnerungen:

Wenn man zum Beispiel Cortana befiehlt den Benutzer daran zu erinnern Milch zu kaufen, wenn man das nächste mal in einem Supermarkt ist, dann ploppt- GPS-gesteuert – diese Erinnerung auf, wenn man sich in der Nähe irgendeines Supermarktes befindet (Man kann natürlich auch einstellen, dass man erinnert wird, wenn man in der Nähe eines bestimmten Supermarktes ist). Das gleiche funktioniert mit Erinnerungen, die aufploppen, wenn man eine bestimmte Person anruft.

Text2

Siri und GoogleNow sind eher Sprachsteuerungen, wobei Siri besser abschneidet, und Cortana ist ein richtiger Sprachassistent. Dafür, dass Cortana erst in der Alpha- Phase ist, kann sie schon sehr sehr viel und ist meiner Meinung nach (wenn nicht die deutsche Version, dann zumindest die englische Beta- Version) schon besser als ihre Konkurrenten. Die kleinen Fehler, die Cortana zurzeit noch hat, z.B. das schlechte Abschneiden im Diktieren von SMS- Nachrichten, werden noch im Laufe der Weiterentwicklung von Cortana behoben.

Text3

Wer keine Preview for Developers für sein Windows- Phone hat, kann sich dafür anmelden, auch ohne Apps entwickeln zu müssen: https://dev.windows.com/en-us/develop/devpreview oder auch bis ins Frühjahr 2015 warten, denn für diesen Zeitpunkt ist die erste öffentliche deutsche Version von Cortana angekündigt. Wer keine Preview for Developers installieren möchte, der findet auf Google einige hilfreiche Tricks wie man an die englische Cortana-Version kommt.

Links:

Wer sich ein kürzeres Video anschauen möchte, klickt hier drauf: https://www.youtube.com/watch?v=Mr3tRSs5qW8

Wer einen Test der englischen Version sehen möchte, klickt hier drauf: https://www.youtube.com/watch?v=-HJodK56EsU

Comment on this Article: